Lernen Sie schnell und einfach Englisch
mit der besten Software.

Lernprogramme für Anfänger und Fortgeschrittene.

Lernprogramme anzeigen

Englisch Software für Anfänger

Englisch Anfänger

Der Kurs entspricht folgenden EU-Standards für Sprachen:
A1, A2 und B1

Weitere Infos
Englisch Software für Fortgeschrittene

Englisch Fortgeschrittene

Der Kurs entspricht folgenden EU-Standards für Sprachen:
A2, B1 und B2

Weitere Infos
Software zum Lernen von Business Englisch

Business Englisch

Der Kurs entspricht folgenden EU-Standards für Sprachen:
B1, B2 und C1

Weitere Infos

Englisch lernen: Chancen und Tipps

Englisch ist aus unserer globalisierten Welt kaum mehr wegzudenken. Im Laufe der letzten 2 Jahrhunderte hat sich Englisch zu einer der weltweit meistgesprochenen Sprachen und zu einer "Lingua Franca", einer Verkehrs- und Wirtschaftssprache entwickelt. Egal ob im Urlaub oder im Job - mit Englisch kommt man einfach besser voran. Deshalb ist es für viele Menschen wichtig, heute gutes Englisch zu sprechen. Aber Sprachen zu lernen ist zeitaufwendig und Kurse in Sprachschulen sind oft sehr teuer. Viele arbeitende Personen haben nicht die Zeit für einen zusätzlichen Englischkurs, und vielen Arbeitssuchenden fehlt das nötige Kleingeld für diese Art der zusätzlichen Qualifizierung. Aber es gibt für alle Englischlernen eine sehr gute Alternative: Software zum Lernen.

Junge Frau lernt mit einem Notebook Englisch

Die Vorteile von Lernprogrammen

Hohe Flexibilität

Beim Lernen mit Software kann sich der Lehrplan ganz einfach nach dem Tagesablauf des Lerners richten. Jeder, der Lernsoftware benutzt, kann selbst entscheiden, wann und wie lange. So können auch Menschen mit einem zeitintensiven Job oder im Schichtsystem z.B. bestimmen, wie sie sich das Lernen einteilen. Einfach nur den Computer anschalten und loslegen - auch lange Wege zum Sprachkurs entfallen so. Mit MP3-Dateien kann man Vokabeln und Übungen auch mitnehmen.

Lernfortschritte werden sofort sichtbar

In kurzen Abständen und durch regelmäßiges Wiederholen kann der Lerner seine Fortschritte selbst sehen und verfolgen. Positive Rückmeldungen steigern außerdem die Motivation. Lernen macht mehr Spaß, wenn Fortschritte erkennbar sind und man selbst merkt, dass sich der Wissensstand verbessert.

Lernfortschritte selbst steuern

Mit Lernsoftware kann jeder selbst entscheiden, welche Übungen wichtig sind und welche übersprungen werden können. Der Lernende kann selbst entscheiden, woran ihm viel liegt, oder welche Lektion er wiederholen möchte.

Sofortige Rückmeldung

Klappt eine Lektion gut oder muss an einigen Dingen noch gearbeitet werden? Das wird bei einer Software sofort klar, da es immer direktes Feedback gibt.

Langfristige Lösungen

Sprachen zu lernen, braucht Zeit. Ein Sprachkurs ist zeitlich begrenzt - Software ist aber immer einsetzbar. Mit einer Lernsoftware lässt sich der Lernfortschritt auch über einen langen Zeitraum verfolgen, oder auch nach einer Pause bequem wieder aufnehmen.

Software kann auf den Lerner angepasst werden

Ein Lernprogramm kann sich an unterschiedliche Zielgruppen wenden und ihr Angebot an diese anpassen. Lernprogramme für Kinder verwendet andere Methoden als z.B. Lernsoftware für Erwachsene oder Software für Business Englisch (Wirtschaftsenglisch).

Lernen kann auch Spaß machen

Software kann Lernen mit Spielen und viel Spaß verbinden. Ein gut konzipiertes Lernprogramm bringt viel Abwechslung ins Lernen und lockert so eher langweilige Aktivitäten wie Vokabellernen auf.

Lernen als Rundum-Erfahrung

Lernsoftware kann alle Medien und Möglichkeiten mit einbeziehen: Wort, Schrift, Audio und sogar Spracherkennung. So kann Lernen auf allen Ebenen stattfinden und die Sprache vollständig gelernt werden. Davon profitieren sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene. Außerdem wird das Lernen durch Videos, Ton, Animationen oder Spiele aufgelockert.

Mehr als nur Software

Eine gute Lernsoftware liefert aber nicht nur Lektionen und Übungen; sondern auch Nachschlagewerke für Vokabeln und Grammatik und eventuell sogar einen MP3-Download, mit dem Vokabeln und Sprach- oder Hörübungen auch unterwegs gelernt werden können.

Anschluss an das bestehende Lern-Level

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittene, oder Wiedereinsteiger - Lernsoftware kann sich perfekt an die bisherigen Kenntnisse des Lerners anpassen. Auch wenn der Lerner eines besonders üben möchte, z.B. Vokabeln, kann eine Software helfen.


Mann lernt am Laptop Englisch

Was muss man bei der Auswahl einer Software zum Englischlernen beachten?

Es gibt einige Vergleiche und Tests für Englisch Lernprogramme. Stiftung Warentest oder Onlinemagazine empfehlen verschiedene Softwares. Grundsätzlich gibt es aber einige Grundsätze zu beachten:

  • Wird das Betriebssystem des Computers unterstützt?
  • Gibt es die Möglichkeit der Spracheingabe?
  • Können MP3s oder Lektionen exportiert oder gedruckt werden?
  • Passen die Lektionen zu den Bedürfnissen des Lerners?
  • Ist der Kurs für das Sprachniveau des Lerners angemessen?

Um die richtige Software zum Englischlernen zu finden, sollte auf jeden Fall eine Demoversion oder eine Probelektion absolviert werden. Ein solcher Test kann zeigen, ob das ausgewählte Lernprogramm wirklich das Richtige ist. Passt die Software, dann steht dem erfolgreichen Englischlernen für Urlaub, Job, Schule oder Uni nichts mehr im Weg!